2020 Herbstferien 1.Woche - Wander- & Lennebergverein "Rheingold" Mainz e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Betreuung > Fotos und Berichte

Der zweiwöchige Herbstferienspaß beim Wander- und Lennebergverein
hatte es wieder mal in sich! Die geplanten und vorbereiteten Aktionen ließen die Pandemiesorgen und den anstehenden Schulstart in Vergessenheit geraten, denn schließlich waren ja Ferien -  und die sollten weitgehend, trotz Einhaltung der Hygieneregeln, unbeschwert verbracht werden. Die äußeren Voraussetzungen auf dem vereinseigenen Gelände inmitten des Lennebergwaldes in der Gemarkung Heidesheim sind wie geschaffen für diese Art der Ferienfreizeiten. Festes Gebäude mit Toiletten, ausreichende überdachte Bereiche für viele Spiele und natürliches Bastelmaterial in Hülle und Fülle für herbstliche Kreationen. In der ersten Woche kamen häufiger Eicheln und Kastanien zum Einsatz, die mit Kleber, Bohrer & Co. zu fantasievollen „Lebewesen“ gestaltet wurden. Während der  2. Ferienwoche wurden vermehrt ausgediente (Weinflaschen-)Korken verarbeitet, da die Kinder  den heimlichen  Favoriten,  „das Toiletten-Männchen“ nachbasteln wollten,  was mit Extraeinsatz der Betreuer auch vielen Outdoor-Kids gelang! Stolz und vorsichtig wurden die „Korken-Kacker“ nach Hause transportiert.
Das jeweilige Wochenhighlight war aber der Besuch auf einem  Heidesheimer Obsthof auf der Nonnenau! Die Kinder durften vollreife Bio-Äpfel unmittelbar vom Baum pflücken, wobei die ersten leckeren Köstlichkeiten direkt im Mund der kleinen „Erntehelfer“ verschwanden. Zwei große Kisten mussten  gefüllt werden, um im Anschluss daraus köstlichen Apfelsaft pressen zu können. Bei dem reichlichen Angebot an Äpfeln war die Aktion schnell erledigt, so dass alle Ferienkinder auch noch ihren Rucksack füllen konnten. Anschließend wurden die schweren Obstkisten mühsam mit einem Ernteschlitten zum nahegelegenen Obsthof gezogen. Der nächste Schritt, das Schreddern der Äpfel, geschah maschinell, lediglich der dazugehörige Trichter durfte durch die Kinder befüllt werden. Die durch das Schreddern gewonnene  Maische wurde im nächsten Arbeitsschritt in eine Spindelkelter geschüttelt und dann mit vereinten Kräften zu leckeren Saft gepresst. Der erste Becher des naturtrüben, süßen Apfelsaftes wird den Kindern bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben – es war  einfach köstlich! Mitgebrachte Trinkflaschen durften auch noch gefüllt werden, danach wurde der Rückweg angetreten – zu Fuß, wie bereits der Hinweg!
Alles in allem waren es wieder einmal zwei tolle, gut gefüllte  und aktive Ferienwochen, die den Kindern und Betreuern sehr viel Spaß gemacht haben. Der Wettergott hat es  gut mit uns gemeint, so dass die komplette Betreuung auf dem Vereinsgelände im Freien stattfinden konnte. Bilder dieser gelungenen Ferienbetreuung sind auf der Homepage zu bewundern (www.lennebergverein.de)!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü